Kursinhalte

Die Musikgarten-Kurse finden im Musikraum in der Willi-Weise-Straße 15 (Sheridan Park) statt.

Jedes Kind nimmt in Begleitung einer Bezugsperson teil – ob Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel – jeder ist willkommen. Ab fünf teilnehmenden Kindern findet der Kurs statt. Die Höchstteilnehmerzahl liegt bei neun Kindern. Der Einstieg in einen Kurs ist jederzeit möglich, vorausgesetzt, der Kurs ist noch nicht voll.

Musikgarten für Babys

Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind „Nahrung“ für Körper, Geist und Seele. Die Kinder lernen erste Lieder, Reime, Kniereiter und Tänze kennen. Das Wiedererkennen bereitet ihnen große Freude. Sie machen erste Erfahrungen mit Rasseln und Klanghölzern, und erfreuen sich an bunten Tüchern, die zur Musik bewegt werden.

Musikgarten für Kleinkinder

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Die Themen heißen „Zuhause“, „Tierwelt“, „Beim Spiel“ und „Draußen“. Der immer größer werdenden Selbständigkeit der Kinder wird mit interaktiven Spielen und Freiraum für eigene Gestaltungsideen Rechnung getragen.

Musikgarten für Kindergartenkinder

Im Kindergartenalter nehmen die Kinder den Ablauf des Jahres wahr. Die Themen orientieren sich an den Jahreszeiten und der Natur. Während die Kinder sich allmählich vom Schoß der Eltern lösen und ihre Unabhängigkeit erproben rückt das Gruppenerlebnis in den Mittelpunkt.

1st MUSIC KIDS – Orientierungskurs mit 4 Instrumenten ab 4 Jahren

Die Kinder lernen die ersten „richtigen“ Instrumente – Blockflöte, Gitarre, Klavier und Bongos – kennen und entdecken ihre Talente und Vorlieben. In kindgerechten Größen ermöglichen die Instrumente auch Vorschulkindern, die verschiedenen Klangspektren und ihre Handhabung auszuprobieren.

Jedes Kind bekommt für die Dauer des Kurses seine eigenen Instrumente mit nach Hause. Eine geringe Leihgebühr kommt zum Kurspreis hinzu.

Der 1st MUSIC KIDS Orientierungskurs ist die ideale Fortsetzung des Musikgartens bzw. der musikalischen Früherziehung und bereitet auf den Instrumentalunterricht vor. Zu jedem Instrument erlernen die Kinder spielerisch erste Grundlagen, erste Töne und Liedchen. Zudem erhalten sie erste Einblicke in die Notenschrift.

Musik, Tanz und Entspannung für Schwangere

Musik und Tanz machen glücklich und halten fit. Und wenn es der Mama gut geht, fühlt sich auch das ungeborene Kind wohl und bekommt optimale Voraussetzungen für seine Entwicklung. Deshalb stehen Spaß und Freude am gemeinsamen Singen, Musizieren und Tanzen sowie die Entspannung bei der Musik im Fokus der Musikstunde. Ab der 20. Schwangerschaftswoche ist das Ohr des Fötus fertig ausgebildet. Es lernt Mamas Stimme und die ersten Wiegenlieder kennen, mit denen es sich später leichter beruhigen lassen kann. Auch der Austausch der werdenden Mamas untereinander soll nicht zu kurz kommen, eine Teepause lockert den Vormittag auf. Teilnehmen können alle werdenden Mamas, von der Frühschwangerschaft bis kurz vor dem Geburtstermin.